Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Suchergebnisse für unfallanzeige

36 Artikel gefunden. Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch

Ergebnisse filtern

Artikeltypen
Arbeitsunfall melden
Allgemeine Erläuterungen zur Unfallanzeige und Formular Unfallanzeige
unternehmer/meldung-unfall-bk-ueberfall

Arbeitsunfall melden
Informationen zur Meldung von Arbeitsunfällen, allgemeine Erläuterungen zum Formular "Unfallanzeige", Formular zum Download
unternehmer/meldung-unfall-bk-ueberfall/unfallanzeige-1

Der Betriebsrat im Arbeitsschutz - Rechte und Pflichten, Teil 1: Überwachung und Information (W 46-2)
BGHW-Wissen Der Betriebsrat im Arbeitsschutz Rechte und Pflichten, Teil 1: Überwachung und Information W 46-2 Stand: September 2018 Herausgeber: BGHW Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Prävention, Postfach 1208, 53002 Bonn – www.bghw.de ...
https://kompendium.bghw.de//bghw/

Erste Hilfe - Ein Leitfaden für Unternehmer, betriebliche Vorgesetzte und Betriebsärzte (B 18)
Erste Hilfe Ein Leitfaden für Unternehmer,betriebliche Vorgesetzte und Betriebsärzte B 18 Stand: Juni 2017 ​Einleitung Nach einem Arbeitsunfall im Betrieb kommt es auf eine rasche und sachgerechte Hilfe fürden Verletzten an. Die Koordination der ...
https://kompendium.bghw.de//bghw/

Wie beziehungsweise an wen melde ich einen Unfall im Ausland?
die-bghw/faq/faq-mitgliedschaft-und-beitrag/faq-auslandsversicherung-auv

Meldung Arbeitsunfall - Berufskrankheit - Raubüberfall
Arbeits- und Wegeunfälle müssen vom Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft gemeldet werden. Und zwar immer dann, wenn eine versicherte Person mehr als drei Tage arbeitsunfähig gemeldet wurde oder im schlimmsten Fall tödlich verunglückt ist. Genauso muss beim Verdacht auf eine Berufskrankheit verfahren werden. Melden Sie auch jeden Raubüberfall, selbst wenn daraus keine Arbeitsunfähigkeit resultiert, die länger als drei Tage andauert.
unternehmer

Meldung Arbeitsunfall - Raubüberfall - Berufskrankheit
Arbeits- und Wegeunfälle müssen vom Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft gemeldet werden. Und zwar immer dann, wenn eine versicherte Person mehr als drei Tage arbeitsunfähig gemeldet wurde oder im schlimmsten Fall tödlich verunglückt ist. Genauso muss beim Verdacht auf eine Berufskrankheit verfahren werden. Melden Sie auch jeden Raubüberfall, selbst wenn daraus keine Arbeitsunfähigkeit resultiert, die länger als drei Tage andauert.
unternehmer/meldung-unfall-bk-ueberfall

Welche Unfälle werden berücksichtigt?
unternehmer/beitrag/beitragsausgleichsverfahren/faq-zum-beitragsausgleichsverfahren

Eingeschränkter Zugriff - Kann ich auch meinen Mitarbeitern eingeschränkten Zugriff gewähren?
Ja, das ist möglich. Sie als Hauptbenutzer können Mitbenutzer anlegen. Dabei definieren Sie, welche Services dem Mitbenutzer zur Verfügung stehen.
die-bghw/bghw-services/extranet/faq-zum-extranet

BKV - Berufskrankheiten-Verordnung
Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) Vom 31. Oktober 1997 zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 10. Juli 2017 (BGBl. I Nr. 45, S. 2299) ​§ 1   Berufskrankheiten ​Berufskrankheiten sind die in der Anlage 1 bezeichneten Krankheiten, die Ve...
https://kompendium.bghw.de//bghw/