Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

PegA-Start: die Einführung

PegA-Start: die Einführung

PegA-Start: Ihr Start in die erfolgreiche Beurteilung psychischer Belastung

Leiten Sie ein Unternehmen? Haben Sie Personalverantwortung? Sind Sie für Sicherheit und Gesundheit im Betrieb zuständig? Werden Sie eine Gefährdungsbeurteilung planen oder durchführen? Sind Sie Mitglied des Betriebsrats?

Dann sind Sie hier genau richtig!

Die Einführungsbroschüre, die Sie gedruckt und als PDF erhalten können, gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über das PegA-Programm und den Prozess, der einer strukturierten, erfolgreichen Gefährdungsbeurteilung zugrunde liegen sollte.

Die 7 Schritte der Gefährdungsbeurteilung

Der Gesetzgeber definiert die Vorgehensweise bei der Gefährdungsbeurteilung nur sehr grob und abstrakt. Als Unternehmerin oder Unternehmer müssen Sie die einzelnen Schritte festlegen. Dabei haben sich die nachfolgenden sieben Handlungsschritte bewährt, die in der Broschüre PegA-Start genau erklärt werden.

Vergrößern: Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation

PegA-Start gibt Ihnen einen Überblick über den gesamten Prozess, der auch die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentation einschließt, und geht speziell auf den „Davor-Schritt“ ein – also die Planung der Beurteilung der psychischen Belastung.

Auswahlhilfe für den richtigen Start

Wichtig für den Erfolg der Beurteilung der psychischen Belastung  ist erfahrungsgemäß die Auswahl des genau passenden Instruments für die Ermittlung und Beurteilung der psychischen Belastung der Arbeit.

Je nach Arbeitssituation kann der PegA-Expertencheck, die PegA-Befragung oder PegA-Team für Ihr Unternehmen geeignet sein. Die PegA-Instrumente lassen sich auch miteinander kombinieren, um unternehmensspezifische Begebenheiten zu berücksichtigen.

Damit Sie das geeignete Instrument leichter finden können, ist in PegA-Start eine Auswahlhilfe enthalten, die wir hier auszugsweise als PDF zur Verfügung stellen. Die Auswahlhilfe können Sie direkt am PC bearbeiten.

Auswahlhilfe zum Download

Hinweis: Falls Sie die Auswahlhilfe elektronisch bearbeiten möchten, müssen Sie sie zuvor auf Ihrem PC speichern.

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen
abgelegt unter: