Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

PegA-Von Daten zu Taten: inklusive Wissensspeicher mit Gestaltungsempfehlungen

PegA-Von Daten zu Taten: inklusive Wissensspeicher mit Gestaltungsempfehlungen

PegA-Von Daten zu Taten: mit Wissensspeicher

Sie haben bereits die psychische Belastung ermittelt und beurteilt? Sie wollen nun Maßnahmen zur Bearbeitung erkannter Gefährdungen entwickeln und umsetzen?

Dann sind Sie hier genau richtig!

Die Broschüre „PegA-Von Daten zu Taten", die Sie gedruckt und als PDF erhalten können, unterstützt Sie bei der Ableitung und Umsetzung geeigneter Maßnahmen und begleitet Sie durch die Folgeschritte der Gefährdungsbeurteilung mit dem Fokus auf die psychische Belastung. Dabei erhalten Sie viele wichtige Informationen und Tipps, um sinnvolle Maßnahmen für erkannte Handlungsfelder zu entwickeln und die Arbeitsbedingungen in Ihrem Unternehmen noch sicherer und gesünder zu gestalten.

Die speziellen Stärken von PegA-Von Daten zu Taten

Flexibel: Wir unterstützen Sie bei der Ableitung und Festlegung von Maßnahmen, unabhängig davon, welches Instrument Sie bislang genutzt haben – egal, ob Sie mit dem PegA-Expertencheck, der PegA-Befragung oder auch einem ganz anderen Instrument die Beurteilung der Arbeitsbedingungen vorgenommen haben oder sogar schon erste Maßnahmenideen mit PegA-Team erarbeitet haben.

Detailliert: Sie erhalten für jeden Schritt konkrete Hinweise zum Vorgehen und zu relevanten Aspekten, die es zu berücksichtigen gilt.

Umsetzungsorientiert: Wie gewohnt stellen wir Ihnen auch für die nun anstehenden Schritte einige Praxishilfen zur Verfügung, die Sie bei der Umsetzung unterstützen.

Nachhaltig: Die betriebliche Gefährdungsbeurteilung ist keine einmalige Sache, und es reicht auch nicht, ein oder zwei Maßnahmen anzustoßen, die dann nicht weiter nachgehalten werden. Wir geben Ihnen konkrete Hinweise, wie Sie eine nachhaltige Umsetzung der Maßnahmen sicherstellen und die Beurteilung der psychischen Belastung im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zum festen Bestandteil Ihrer Sicherheits- und Gesundheitskultur machen können.

Praxisnah: Um Sie bei der passgenauen Entwicklung von Maßnahmen zu unterstützen, bieten wir Ihnen unseren Wissensspeicher. Er enthält viele wertvolle Hinweise und Empfehlungen für sichere und gesunde Arbeitsbedingungen.

Maßnahmen umsetzen: Ein detaillierter Weg zeigt, wie es geht

Bild vergrößern - Maßnahmen umsetzen

Ob durch PegA-Befragung, PegA-Expertencheck, PegA-Team oder ein anderes Instrument: Dank einer eingehenden Analyse haben sich nun alle Beteiligten ein Bild von den Gefährdungen und Ressourcen an den unterschiedlichen Arbeitsplätzen gemacht. Dies ist eine gute Grundlage, um zu entscheiden, wie die Arbeitsbedingungen verbessert werden können. Ein strukturierter Weg unterstützt Sie dabei, die Maßnahmen zu entwickeln, zu überprüfen und einen kontinuierlichen Optimierungsprozess für die Arbeitsbedingungen zu etablieren.

Der Wissensspeicher in PegA-Von Daten zu Taten enthält viele wertvolle, praxisnahe Hinweise und Empfehlungen für die Gestaltung sicherer und gesunder Arbeitsbedingungen.

 

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen
abgelegt unter: