FAQ Coronavirus — Empfehlungen zum Schutz der Beschäftigten im Handel und in der Warenlogistik

Das Coronavirus hat unsere Arbeitswelt und unseren Alltag erheblich verändert. Im Handel und in der Warenlogistik, die auch in Hochphasen der Pandemie die Versorgung sicherstellen, ergeben sich immer wieder Fragen zur Umsetzung von Schutzmaßnahmen.

Allgemeine Hinweise

Aufgrund sinkender Infektionszahlen und zunehmender Immunität der Bevölkerung hat das Bundeskabinett die die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung zum 2. Februar 2023 aufgehoben. Eine Überlastung des Gesundheitssystems wird aktuell nicht mehr befürchtet. Die Verpflichtung für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber corona-bezogene Schutzmaßnahmen zum betrieblichen Infektionsschutz festzulegen und umzusetzen, ist damit auch entfallen.

Das Coronavirus wird jedoch bleiben und auch andere Viren, die schwere Atemwegserkrankungen auslösen können, stellen vor allem in der kalten Jahreszeit eine Gefährdung dar. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) empfiehlt Betrieben auch nach dem Wegfall der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung, gelernte Schutzmaßnahmen umzusetzen, um Ansteckungen bei der Arbeit zu vermeiden und krankheitsbedingte Personalausfälle zu minimieren.

Zu den Empfehlungen des BMAS zum betrieblichen Infektionsschutz vor COVID-19, Grippe und Erkältungskrankheiten

Neben den bundesweit geltenden Regelungen des Infektionsschutzgesetztes sind ggf. weiterhin länderspezifische Regelungen zum Umgang mit dem Coronavirus zu beachten.

Die BGHW hat ihre Mitgliedsunternehmen mit den im Verlauf der Pandemie bewährten Corona-FAQ bei der branchenspezifischen Umsetzung der Coronaschutzmaßnahmen im Handel und in der Warenlogistik unterstützt. Diese stellen nach wie vor ein Angebot für alle im Arbeitschutz dar, die sich umfassend über betriebliche Präventionsmaßnahmen informieren möchten.

Die Corona-FAQ werden aktuell überarbeitet.

Symbol für einen informativen Hinweis

Aktuelle Artikel zu Corona

Die Corona-FAQ werden aktuell überarbeitet.

Unterweisungen und Betriebsanweisungen

Hier erhalten Sie Informationen und Material für Unterweisungen sowie Betriebsanweisungen.

Unterweisungsmodul "Corona-Spezial"

„Corona-Spezial“ nennt sich ein neues Lern- und Unterweisungsmodul der BGHW. Die Beschäftigten lernen, wie sie sich richtig verhalten, um eine mögliche Ansteckung mit dem Coronavirus zu vermeiden.

Zum Unterweisungsmodul

Betriebsanweisung

"Allgemeine Schutzmaßnahmen beim beruflichen Personenkontakt zum Schutz vor SARS-CoV-2"

Muster herunterladen

Materialien und Best Practices

Aushänge für den Handel

Mit diesen Aushängen können Sie Ihre Kunden auf die Vorsichtsmaßnahmen hinweisen. Zum Download auf Deutsch, Türkisch und Englisch.

Zu den Aushängen

Plakate und Aufkleber

Plakate und Aufkleber zum Ausdrucken und Bestellen. Die wichtigsten Regeln für die Virenzeit gibt es in unterschiedlichen Formaten.

Zu den Plakaten und Aufklebern

Gib Viren NULL Chance!

Mit unseren Informationen und Angeboten rund um „Gib Viren NULL Chance!“ unterstützen wir Dich dabei, auch in Zeiten einer Pandemie auf der sicheren Seite zu bleiben.

Erfahren Sie mehr

Best Practice gegen Corona-Infektionen

Beispiele aus dem HANDEL für den HANDEL - Diese praxisnahen Beispiele sollen Ihnen Anregungen geben, wenn Sie Lösungen für ähnliche arbeitstechnische Probleme suchen.

Zu Best Practice-Beispielen

Video: Optimaler Schutz durch FFP2-Masken

FFP2-Masken schützen nur optimal, wenn sie korrekt ausgewählt und verwendet werden. Wie das in fünf Schritten möglich ist, zeigt das Video des Instituts für Arbeitsschutz der DGUV.

Zum Kurzvideo

#ImpfenSchützt

Unter diesem Motto rufen wir Menschen unterschiedlicher Berufsgruppen dazu auf, COVID-19-Impfangebote wahr-zunehmen.

Zur Aktion (Weiterleitung)

Informationen in Leichter Sprache und weiteren Sprachen

Weitere Sprachen

Filme, Infografiken und Merkblätter mit Hygiene-Tipps und Verhaltensempfehlungen in englischer, türkischer und weiteren Sprachen

Zu den Corona Informationen in weiteren Sprachen

Weitere Informationsquellen zu Corona

Zentrale Institute und Abteilungen der Bundesregierung

Robert-Koch Institut zu medizinischen Informationen

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin zu Arbeitsschutzmaßnahmen

Auswärtiges Amt zu Reisehinweisen 

Europäisches Zentrum für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC)

infektionsschutz.de (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung) 

Zurück nach oben springen

Ihr Kontakt zu uns

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Servicetelefon der Prävention

Wenn Sie Fragen rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz haben, können Sie sich Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr an die Servicenummern der Prävention der BGHW wenden.

E-Mail:
praevention(at)bghw.de

Hautschutzhotline

Sie haben Hautprobleme?

Telefon:
0621 183-8030

Oder richten Sie Ihre Anfrage per Kontaktformular an uns:
Kontaktformular