Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Referent/in Informationstechnologie (IT)/Organisation (m/w/d) gesucht

Die Direktion sucht für das Dezernat Rehabilitation und Leistung am Standort Mannheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referent Informationstechnologie (IT)/Organisation (m/w/d). Bewerben Sie sich bis zum 22.02.2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-01.

Die Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik (BGHW) ist der Träger der gesetzlichen Unfallversicherung für die Versicherten und Unternehmer des Handels und der Warenlogistik. Wir verstehen uns als moderner Dienstleister für ca. 5,4 Millionen Versicherte in rund 374.000 Unternehmen. Durch gezielte Prävention unterstützen wir die Unternehmerinnen und Unternehmer bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Im Schadensfall sorgen wir für bestmögliche Rehabilitation und sichern durch Geldleistungen den Lebensunterhalt der Versicherten und ihrer Familien.

Ihre Aufgaben:

  • Förderung und Umsetzung der Digitalisierung im Geschäftsbereich Rehabilitation und Leistung (RuL)
  • Qualitätsmanagement mit Analyse, Planung und Organisation der internen Arbeits- und Prozessabläufe an der Schnittstelle zur IT sowie zu den weiteren Geschäftsbereichen der BGHW
  • Fachseitige Pflege, Weiter- und Neuentwicklung der im Geschäftsbereich RuL eingesetzten Softwareanwendungen (insbesondere Analyse der Anforderungen aus der Praxis, Erstellung von Grob- und Feinkonzepten, fachliche Begleitung der technischen Umsetzung sowie Abstimmung mit den Fachreferentinnen und Fachreferenten und Unterstützung deren Aufgabenwahrnehmung)
  • Planung, Organisation und Durchführung von IT-bezogenen Projekten/Projektmanagement
  • Neu- und Weiterentwicklung, Pflege und Koordinierung des Informationssystems im Geschäftsbereich RuL (inklusive der Festlegung von gemeinsamen Informationsstandards und der Umsetzung von Änderungsanforderungen)

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Master) in einem anforderungsbezogenen Studiengang (z.B. E-Government, aufgabenbezogene Management- oder Informatikstudiengänge) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Fachkenntnisse in den Teilbereichen des für die gesetzliche Unfallversicherung maßgeblichen Entschädigungsrechts bzw. berufspraktische Erfahrungen im Bereich der Sozialversicherung sind von Vorteil
  • Analytisches Denkvermögen sowie die Fähigkeit zur konzeptionellen Grundlagenarbeit und deren Umsetzung in praktische Maßnahmen und Projekte
  • Erfahrung in der Erstellung von Fachkonzepten bzw. der Aufnahme und Darstellung von Geschäftsprozessen, in der Planung, Organisation und Durchführung von IT-bezogenen Projekten/im Projektmanagement
  • Eigeninitiative, Durchsetzungsfähigkeit und Kreativität, Interesse am Umgang mit Menschen, eine hohe Kunden- und Serviceorientierung, Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit

Wir bieten:

  • Ein attraktives Arbeitsumfeld mit einer Vielzahl an hervorragenden betrieblichen Sozialleistungen
  • Eine interessante Tätigkeit mit großem Gestaltungsspielraum zur Entwicklung und Umsetzung eigener Ideen und Selbstständigkeit in der Aufgabenwahrnehmung, die Mitarbeit in einem kreativen Team
  • Als familienfreundliches Unternehmen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Bezüge entsprechend den Regelungen für Angestellte im öffentlichen Dienst bzw. für Bundesbeamte. Eine leistungsgerechte Vergütung bis Besoldungsgruppe A 13g BBesO bzw. Entgeltgruppe E 13 BG-AT (=TVöD). Eine höhere Bewertung im Rahmen des nächsten Stellenbewertungsverfahrens ist nicht ausgeschlossen.

Die BGHW will Frauen aktiv fördern. Bewerbungen von Frauen werden deshalb ausdrücklich begrüßt.

Die Arbeitsplätze der BGHW sind grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Die Tätigkeit ist für schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber geeignet, die den mit der Stelle verbundenen Mobilitätserfordernissen nachkommen können. Entsprechende Bewerbungen sind daher willkommen.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 22.02.2019

mit aussagekräftigen Unterlagen über unser Bewerbungsformular .

Ansprechperson: Michael Gütermann, +49 (0) 621 183-545

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen