ca. 3 Minuten Lesezeit

"Die BGHW ist solide aufgestellt"

Verwandte Themen & Artikel

Nach 13 erfolgreichen Jahren an der Spitze der BGHW übergibt Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting jetzt sein Amt an Roland Kraemer. Dass die BGHW sich im Moment als stabiler Partner für die versicherten Unternehmen bewährt, ist einer der großen Verdienste seiner Amtszeit.

Porträt Dr. Rainhardt von Leoprechting 2021

Was sind für Sie die Meilensteine in Ihrer Zeit als Vorstandsvorsitzender, die besonders wichtig für die BGHW waren?

Wegweisend war sicher die Entscheidung sehr früh schon auf Digitalisierung und die Einführung eines Datenmanagementsystems zu setzen. Das hat nachhaltig die Verwaltungsvorgänge vereinfacht und die Servicequalität erhöht.

Der zweite Meilenstein war die erfolgreiche Fusion der Großhandels- und Einzelhandels-Berufsgenossenschaft zur BGHW 2008. Hier gelang es uns zwei Berufsgenossenschaften mit Branchenbezug zusammenzuführen, die bereit waren partnerschaftlich und ernsthaft eine Einheit zu bilden. Wir haben sehr früh einen gemeinsamen Gefahrtarif gebildet, der vieles vereinfacht hat. Und die Partner zeichnete insbesondere das Bewusstsein aus, verantwortungsvoll mit den anvertrauten Beiträgen umzugehen. Diese Sparsamkeit erweist sich gerade jetzt, in einer Zeit, wo die Lohnsummen zurückgehen, als hilfreich.

Die BGHW ist sehr solide aufgestellt. Seit 2015 haben wir einen stabilen Beitrag. Wir sind für Unternehmen eine berechenbare Größe. Wir haben eine stimmige Geschäftsführung bis heute. Es ist immer gelungen einen guten Übergang zu schaffen, und das sogar aus der Reihe der eigenen Führungskräfte. Untern dem Strich betrachtet, ist das eine schöne Leistung. Wir können heute sagen, dass wir im Verbund der gesetzlichen Unfallversicherungsträger gut dastehen.

Was möchten Sie Ihrem Nachfolger Roland Kraemer mit auf den Weg geben?

Wir haben den Übergang langfristig und in Ruhe geplant. Roland Kraemer ist ein Mann, der schon eine Weile dabei ist und der menschlich gesehen, alles mitbringt, was man für eine solche Position braucht. Als Vorstandsvorsitzender muss man - gemeinsam mit dem Kollegen von der Versichertenseite - moderieren und mit Menschen umgehen können, und das kann Roland Kraemer hervorragend. Und darüber hinaus ist er Fachmann auf dem Gebiet des Arbeitsschutzes, da muss ich ihm keine Ratschläge geben.

In Krisenzeiten wie diesen – welche Rolle spielen die Berufsgenossenschaften, wo können sie Unternehmer und Unternehmerinnen in besonderem Maße unterstützen?

Das erklärt sich aus dem Grundverständnis der BGHW: Wir wollen kein repressiver Aufseher, sondern Partner der Unternehmen sein. Wir wollen dazu beitragen, dass Unternehmen erfolgreich sind, indem sie gesunde Arbeitsplätze schaffen und präventiv gut aufgestellt sind.  Wenn Arbeitsunfälle sich nicht vermeiden lassen, möchten wir mit einer  guten Akutmedizin und Rehabilitation dazu beitragen,  dass Menschen wieder ins Arbeitsleben zurückfinden. In der Pandemie beraten und unterstützen wir Unternehmen, wenn es um die Umsetzung von Hygiene- und Sicherheitsvorgaben geht und die Bewältigung der aktuellen  gesundheitlichen Gefährdungen. Einen wichtigen Beitrag leisten auch die Forschungsinstitute der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung mit aktuellen Studien etwa zu Atemschutzmasken oder psychischen Belastungen.

Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting (70) hat seit 2008 den Vorstandsvorsitz der BGHW inne und übergibt jetzt an Roland Kraemer. Der promovierte Jurist wird sich aber weiterhin im Vorstand der BGHW engagieren und bleibt Mitglied im Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung. Von Leoprechting war rund 25 Jahre in Führungsfunktionen in der Metro Group tätig. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt er 2013 das Bundesverdienstkreuz erster Klasse.

Symbol mit einem Ausrufezeichen

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt anmelden
Zurück nach oben springen

Ihr Kontakt zu uns

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ansprechpartnersuche

Finden Sie durch die Eingabe Ihrer Postleitzahl Ihre Ansprechpersonen für Ihre Frage über unsere Ansprechpartnersuche

Oder richten Sie Ihre Anfrage per Kontaktformular an uns:
Kontaktformular