Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Den Fernlehrgang gibt es jetzt online

In kleinen Betrieben sind Unternehmerinnen und Unternehmer für viele Aufgaben verantwortlich. Auch der Arbeitsschutz gehört dazu. Damit sie wissen, was in Sachen sicherer und gesunder Arbeit zu tun ist, bietet die BGHW ihnen den Fernlehrgang „Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz“ an. Und das ab sofort online im neuen Design.
Den Fernlehrgang gibt es jetzt online

Foto: BGHW

Der Fernlehrgang wurde für Unternehmerinnen und Unternehmer konzipiert, die sich für das alternative bedarfsorientierte Betreuungsmodell entschieden haben. In acht multimedialen und interaktiven E-Learning-Modulen erhalten sie die wichtigsten Kompetenzen, um den Arbeitsschutz in ihrem Unternehmen eigenständig zu organisieren. Dazu gehören unter anderem Informationen zur Gefährdungsbeurteilung, zur Unterweisung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie zur Organisation des betrieblichen Brandschutzes. Zudem lernen sie die Angebote und Medien der BGHW kennen und sind so für ihre Unternehmeraufgaben im Arbeitsschutz gerüstet.

Durch die neue, webbasierte Gestaltung des Fernlehrgangs können Unternehmerinnen und Unternehmer zu jeder Zeit und von überall auf die Lerninhalte zugreifen. Die Teilnahme am Fernlehrgang hat aber noch weitere Vorteile:

  • Sie ist für Unternehmerinnen und Unternehmer kostenlos.
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich die Bearbeitungszeit der Module selbst einteilen. Sie sind nach Anmeldung ein Jahr für den Fernlehrgang freigeschaltet.
  • Mit dem Fernlehrgang steigen Unternehmerinnen und Unternehmer direkt in die Gefährdungsbeurteilung ein. Jedes bearbeitete Modul schließt mit Fragen zum eigenen Betrieb ab, die dabei helfen, Gefährdungen zu ermitteln und zu beurteilen. Die gesammelten Fragen und Antworten können nach Abschluss des Fernlehrgangs ausgedruckt oder in die Gefährdungsbeurteilung online (GBO) übertragen werden. Der Zugang zur GBO ist für Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Fernlehrgangs automatisch freigeschaltet. Eine zusätzliche Registrierung ist nicht notwendig.
  • Unternehmerinnen und Unternehmer mit bis zu zehn Beschäftigten können sich von einem unabhängigen Kompetenzzentrum in Fragen zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz beraten lassen.
  • Die Fernlehrgangsberatung unterstützt Unternehmerinnen und Unternehmer kompetent bei allen Fragen rund um den Fernlehrgang unter Telefon 0800/1013742 oder per E-Mail fernlehrgang@bghw.de.

Weitere Informationen zum Fernlehrgang erhalten Sie hier.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen