Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

BGHW finanziert Erstzertifizierung

BGHW finanziert Erstzertifizierung

Das Zertifizierungsprogramm für Ausbilder von Staplerfahrern ist erfolgreich angelaufen. Um noch mehr Betriebe von dem Angebot zu überzeugen, übernimmt die BGHW die Kosten für die Erstzertifizierung von 500 Ausbildern und Ausbilderinnen aus Mitgliedsunternehmen. Das sind rund 500 Euro pro Person.

Durch die Zertifizierung können Ausbilder und Ausbilderinnen aus versicherten Unternehmen nachweisen, dass sie die Standards nach DGUV Grundsatz 308-001 einhalten. Diese garantieren ein hohes Ausbildungsniveau der Fahrer. Das Zertifizierungsprogramm, von der BGHW initiiert, wird unter dem Dach von DGUV Test angeboten. Das ist die etablierte Prüf- und Zertifizierungsstelle der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Von der Zertifizierung profitieren nicht nur die Ausbilder, sondern auch Unternehmer und Unternehmerinnen: Durch nachhaltig geschulte Staplerfahrerinnen und -fahrer sinkt die Unfallgefahr und das Sicherheitsbewusstsein steigt. Ladegut und Lagereinrichtung werden seltener beschädigt. Auch bei der Neueinstellung eines Mitarbeiters kann die Personalabteilung am Zertifizierungs-Siegel im Staplerführerschein gleich erkennen, ob er von einem zertifizierten Fachmann ausgebildet wurde.

Wer zu den ersten 500 Unternehmen gehören will, die eine kostenlose Erstzertifizierung in Anspruch nehmen, kann sich hier weiter informieren:

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen