Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Themen von A-Z

Begriffserklärungen rund um Mitgliedschaft und Beitrag, Versicherungsschutz, Leistungen und Prävention

 
 Jahresarbeitsverdienst

Der Jahresarbeitsverdienst (JAV) ist der Gesamtbetrag aller Arbeitsentgelte (aus abhängiger Beschäftigung) und Arbeitseinkommen (aus selbständiger Tätigkeit) des Versicherten in den letzten zwölf Kalendermonaten vor dem Arbeitsunfall oder der Berufskrankheit.In diesem Zeitraum liegende Abschnitte ohne Arbeitseinkommen gelten als sog. Ausfallzeit und werden mit dem Entgelt aus der letzten Beschäftigung aufgefüllt.


Der Jahresarbeitsverdienst wird gesetzlich auf einen Mindest- und Höchstbetrag begrenzt. Personen unter 18 Jahren erhalten mindestens 40% und nach Vollendung des 18. Lebensjahres mindestens 60% der im Unfalljahr maßgeblichen Bezugsgröße. Der Höchstbetrag wird durch die Satzung der BGHW geregelt und liegt bei 84.000,- €.

Der JAV ist die Berechnungsgrundlage für verschiedene Leistungen der BG wie zum Beispiel der Rente. Die Vollrente beträgt zwei Drittel des JAV.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen