Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Raubüberfall melden

Melden Sie uns bitte jeden Raubüberfall so schnell wie möglich - auch wenn es zu keinen äußerlich sichtbaren Verletzungen gekommen ist. So können die Betroffenen schnell betreut und möglichen gesundheitlichen Folgen vorgebeugt werden.

Melden Sie Raubüberfälle auch dann, wenn keine Arbeitsunfähigkeit vorliegt.

Die Meldung des Raubüberfalls kann telefonisch oder schriftlich (formlos) erfolgen und sollte folgende Angaben enthalten:

  • Tag des Überfalls
  • Angaben zur betroffenen Person
    • Name, Vorname
    • Geburtsdatum
    • Privatadresse
    • Telefonnummer
  • Name des Ansprechpartners im Betrieb
  • Betriebsanschrift
  • Telefonnummer
  • Mitgliedsnummer (soweit zur Hand)

Ein Vordruck hierzu ist im Faltblatt F 5 „Die BGHW hilft nach einem Überfall – Erstbetreuung und psychologische Soforthilfe“ (pdf, 506 kB ) enthalten.

Bitte richten Sie die Meldung an die zuständige Regionaldirektion.