Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Unternehmer / Gefahrtarif

Gefahrtarif

Der Gefahrtarif ist Grundlage der Beitragsberechnung. Er dient zur Abstufung der Beiträge nach den Gefährdungsrisiken. Zum 01.01.2013 ist der 1. gemeinsame Gefahrtarif der BGHW in Kraft getreten.

 Erklärfilm Gefahrtarif - Bild einer Filmszene
Erklärfilm Gefahrtarif

Die Gefahrklassen werden errechnet aus der Gegenüberstellung der von den Unternehmen gemeldeten Arbeitsentgelten und den Versicherungssummen der freiwillig versicherten Unternehmer in einem Zeitraum von vier Jahren und den im gleichen Zeitraum für Versicherungsfälle der Versicherten gezahlten Entschädigungsleistungen. Für den Gefahrtarif 2013 sind dies die Jahre 2008 bis 2011.

Die Veranlagung des Unternehmens zu den Gefahrklassen nimmt die Berufsgenossenschaft aufgrund der bei ihr vorliegenden Angaben der Unternehmen zu ihrem Gewerbezweig per Veranlagungsbescheid vor. Gegen diesen Bescheid ist der Rechtbehelf des Widerspruchs zulässig.

Gefahrtarif 2013

Vorbemerkungen * Teil I Zuteilung der Unternehmen zu den Gefahrklassen * Teil II Veranlagungsbestimmungen - Gültig zur Berechnung der Beiträge ab 01.01.2013 (pdf, 30 KB)

Alphabetisches Verzeichnis der Gewerbezweige

Alphabetische Aufzählung der Unternehmensarten, für die die BGHW zuständig ist (pdf, 35 KB).

Fragen und Antworten zum Gefahrtarif 2013

Die Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft hat den ersten gemeinsamen Gefahrtarif der BGHW beschlossen. Das Bundesversicherungsamt hat den vorgelegten Gefahrtarif am 05. September 2012 genehmigt. Der erste gemeinsame Gefahrtarif der BGHW ist der entscheidende Meilenstein zur Vollendung der Fusion der ehemals selbstständigen Großhandels- und Lagerei-Berufsgenossenschaft und der Berufsgenossenschaft für den Einzelhandel.

abgelegt unter: , ,