Heilverfahren und Rehabilitation

Eine optimale medizinische Versorgung ist die Grundlage für eine erfolgreiche Rehabilitation. Dies sichern wir durch gezielte Heilbehandlung, spezialisierte Ärztinnen und Ärzte sowie eigene Kliniken.

Von der Erstversorgung an der Unfallstelle über die Behandlung in einem Krankenhaus bis zur Wiedereingliederung: Unsere Leistungen in Heilverfahren und Rehabilitation führen Schritt für Schritt zurück in den Beruf und die Gesellschaft.

Dank eines flächendeckenden Netzwerks von Medizinerinnen und Medizinern, Therapeutinnen und Therapeuten sowie Unfall- und Rehabilitationskliniken kann die BGHW eine bestmögliche medizinische Versorgung anbieten.

 

Leistungen

Je nach Art und Schwere des Gesundheitsschadens bietet die BGHW verschiedene Rehabilitationsmaßnahmen an. Die Heilbehandlung umfasst insbesondere:

  • (notärztliche) Erstversorgung
  • ärztliche Behandlung
  • zahnärztliche Behandlung einschließlich der Versorgung mit Zahnersatz
  • Versorgung mit Arznei, Verband-, Heil- und Hilfsmitteln
  • häusliche Krankenpflege
  • Behandlung in Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen
  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation einschließlich Belastungserprobung und Arbeitstherapie

Diese Leistungen werden individuell je nach Bedarf des Einzelfalles in der Regel nach Eintritt eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit erbracht.

Besteht die Gefahr, dass eine Berufskrankheit entsteht, wieder auflebt oder sich verschlimmert, kann Heilbehandlung auch zur Abwehr dieser erbracht werden.

 

Schnelle Hilfe nach Gewaltereignissen

Raubüberfälle, aber auch das Erleiden oder Miterleben schwerer Unfälle oder besonderer Gefahrenlagen können für die Betro­ffenen extrem belastende Ereignisse sein, die nicht selten zu einer psychischen Verletzung (Trauma) führen.

Wie körperliche Wunden bedürfen auch sie besonderer Hilfe zur Heilung und dies möglichst rasch nach dem Gewaltereignis, um der Entstehung von psychischen Erkrankungen mit Langzeitfolgen entgegenzuwirken. Auch hierfür bietet die BGHW spezielle Hilfen an.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Unsere Leistungen für Sie

Wir nutzen alle geeigneten Mittel, um Versicherte nach einem Arbeitsunfall, Wegeunfall oder einer Berufskrankheit möglichst schnell wieder zurück in ein selbstbestimmtes Leben zu begleiten.

Zu unseren Leistungen

D-Arzt-Suche

Durchgangsärztinnen und -ärzte (D-Ärzte) sorgen gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft dafür, dass Versicherte so schnell wie möglich optimal versorgt werden.

Zur D-Arzt-Suche

Services und Downloads

Weiterführende Links und Inhalte

FAQ – häufig gestellte Fragen

Schauen Sie auch in unsere Übersicht aller häufig gestellten Fragen. Nachfolgend aufgelistet sind alle FAQ zum Thema "Heilverfahren und Rehabilitation"
Welchen Arzt suche ich nach einem Arbeitsunfall auf?

Suchen Sie bitte einen Durchgangsarzt (D-Arzt) auf.

Namen und Adressen finden Sie auch in der Datenbank der Landesverbände der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. D-Ärzte gibt es in fast jedem Krankenhaus mit einer chirurgischen Abteilung.
Gerne hilft Ihnen auch unsere zuständige Verwaltungsstelle weiter.

Zur Datenbank der DGUV

Adressen der Verwaltungsstellen

Wo und wie kann ich meinen Arbeitsunfall oder meine Erkrankung melden?

Sie können den Schadenfall hier auf dieser Website oder bei Ihrer zuständigen Regionaldirektion melden. Die Meldung kann telefonisch oder formlos schriftlich erfolgen. Bitte geben Sie Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum, Arbeitgeber, Krankenkasse und Unfalldatum an.

Welche Leistungen bietet die BGHW bei einem Arbeitsunfall oder einer Berufskrankheit?

Bei Vorliegen eines Versicherungsfalles erbringen wir einzelfallabhängig unter anderem folgende Leistungen:

  • Heilbehandlung
  • Verletztengeld
  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Übergangsgeld
  • Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und ergänzende Leistungen
  • Verletztenrente
  • Pflege
  • Hinterbliebenenleistungen und Sterbegeld

Weitere Informationen zu Versicherungsleistungen finden Sie unter Unsere Leistungen.

Zahlt die BGHW nach einem Arbeitsunfall auch eine zerstörte Brille?

Die Berufsgenossenschaft tritt für Gesundheitsschädigungen oder aber auch bei Beschädigungen von Hilfsmitteln ein.

Die Kosten für die Reparatur oder den gleichwertigen Ersatz der Brille, beschränkt auf einen Höchstbetrag, werden übernommen.

Ihr Kontakt zu uns

Sie haben Fragen zu den Leistungen der BGHW? Wir helfen Ihnen weiter.

Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten

Telefon:
0228 5406-8000

Fax:
0228 5406-65499

E-Mail:
reha(at)bghw.de

Konkrete Fragen zu einem Versicherungsfall

Sie haben eine konkrete Frage zu einem Versicherungsfall? Zur Klärung bitten wir Sie uns direkt anzurufen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter der Direktwahl auf Ihrem Anschreiben.

Ihren Ansprechpartner finden Sie auch in unserer Ansprechpartnersuche

Oder richten Sie Ihre Anfrage per Kontaktformular an uns:
Kontaktformular