Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Gefährdungsbeurteilung mobil

Hier finden Sie Informationen zur mobilen Nutzung der Gefährdungsbeurteilung Online mittels App für Smartphone und Tablet-PC's.

Inhaltsverzeichnis

  

Warum eine Mobilversion?

Die Gefährdungsbeurteilung hat zum Ziel, alle betrieblichen Tätigkeiten daraufhin zu beurteilen, ob sie sicher und gesundheitsgerecht durchgeführt werden können. Eine Gefährdungsbeurteilung wird daher am besten an den Arbeitsplätzen und in der Diskussion mit den Beschäftigten durchgeführt.

Dabei unterstützt die GBO-App. Sie ist eine Ergänzung zur Gefährdungsbeurteilung Online im Internet. Die GBO im Internet gliedert sich in die Schritte Abbilden der Firmenstruktur, Beurteilung von Gefährdungen und Dokumentation. Die App bietet mobilen Zugriff auf den Beurteilungsteil der GBO. Um Inhalte über die App abrufen und Fragen beantworten zu können, muss in der Online-Anwendung zunächst die Firmenstruktur abgebildet werden.

Über die App können dann die entsprechenden Fragenkataloge abgerufen und Gefährdungen in jedem Bereich mobil und damit vor Ort im Gespräch mit den Beschäftigten oder im Rahmen von Begehungen diskutiert und beurteilt werden.

Über QR-Tags, die aus der Online-Anwendung heraus erzeugt werden können, lässt sich schnell und gezielt auf einzelne Bereiche zugreifen.

In der Online-Anwendung lassen sich ebenfalls QR-Tags für einen zeitlich begrenzten Zugang (lesend und/oder schreibend) auf die Gefährdungsbeurteilung erzeugen, die mit der App einfach eingelesen werden können.

Fotos, die im Zusammenhang mit der Gefährdungsbeurteilung gemacht werden, können den jeweiligen Fragestellungen zugeordnet, per Mail versandt und später zur Nachbereitung im Zusammenhang mit den Fragestellungen abgerufen werden.

Wie bekomme ich die App?

Sie können die App einfach und kostenlos über den Market oder Store Ihres Betriebssystems installieren. Geben Sie als Suchbegriff "BGHW Gefährdungsbeurteilung" ein.

Wie funktioniert die App?

(Beachten Sie bitte, dass die Version je nach Betriebssystem leicht unterschiedlich ist)

Loginmaske  GBO AppNach dem Start der App melden Sie sich mit den Zugangsdaten zur Gefährdungsbeurteilung Online an. Geben Sie dazu Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort in die entsprechenden Felder ein und tippen dann auf die Login-Fläche.

Zur Anmeldung mittels QR- und PIN-Code

Falls Sie für mehrere Betriebe zugangsberechtigt sind, wird anschließend die Mandantenauswahl angezeigt. Tippen Sie den gewünschten Betriebs an.

 

In der sich öffnenden Übersicht haben Sie dann die Möglichkeit, entweder über die in der Gefährdungsbeurteilung Online angelegte Betriebsstruktur, die Nummer der Organisationseinheit oder des Elements (ID) oder am einfachsten über ein sogenanntes QR-Tag die jeweilige Gefährdungsbeurteilung aufzurufen. Außerdem können Sie über das Suchfeld nach Stichworten suchen und sich die Fundstellen auflisten lassen.

 

QR-Tags

QR-Tags für die Organisationseinheiten und die zu beurteilenden Elemente erzeugen Sie aus der Gefährdungsbeurteilung Online entweder, indem Sie in der Beurteilung rechts unten auf das entsprechende Icon klicken oder dem Link verwalten hinter der jeweiligen Organisationseinheit folgen. Dort können Sie unter dem Reiter QR-Label wahlweise für die jeweilige Organisationseinheit oder die Gesamtstruktur QR-Labels erzeugen und downloaden. Wenn Sie die Labels auf Etiketten ausdrucken und an den Arbeitsplätzen anbringen, haben Sie zukünftig den direkten Zugriff auf die zugehörige Gefährdungsbeurteilung. Nach dem Start der App und der Anmeldung scannen Sie mit der App einfach den jeweils gewünschten QR-Code.

Wählen Sie den Zugriff über die Betriebsstruktur, erhalten Sie eine vereinfachte Sicht auf die in der Gefährdungsbeurteilung Online angelegte Struktur. Die Verwaltung oder Änderung der Struktur ist über die App nicht möglich.

Tippen Sie auf einen Eintrag der Betriebsstruktur, erhalten Sie wahlweise eine Liste der zugeordneten Organisationseinheiten oder die Elemente. Mit der Zurück-Taste ihres Smartphones gelangen Sie wieder in die jeweils übergeordnete Ebene. Die Einträge für Elemente zeigen wie in der Gefährdungsbeurteilung Online die Anzahl der Fragen und den Bearbeitungsstand mittels der Ampelfarben.

 

Bearbeitung der Fragen

Tippen Sie auf ein Element, werden die Fragen aus der Gefährdungsbeurteilung Online geladen und können nun in der bekannten Weise bearbeitet werden.

Mit Hilfe des Foto-Symbols können Fotos zu den in der Frage behandelten Themen gemacht, und später wieder abgerufen werden - beispielsweise, um am PC die Kommentare zu vervollständigen oder ausführlichere Dokumentationen zu erstellen. Die Fotos können auch per Mail weitergeleitet werden - beispielsweise an andere Verantwortliche oder zu Erstellung eines Berichtes.

Hinweise zu den Fragestellungen erhalten Sie, indem Sie auf das Fragezeichen tippen. Wie in der Gefährdungsbeurteilung Online erhalten Sie auch hier die notwendigen Informationen wie etwa den Beurteilungsrahmen beispielsweise in Form von Grenzwerten und mögliche Handlungsoptionen.

Zwischen den Fragen können Sie mittels der Pfeiltasten unten oder, je nach Betriebssystem, mit Wischgesten nach links und rechts blättern.

Verlassen Sie die Fragen mittels der Zurück-Taste ihres Smartphones oder nach der letzten Frage über das Diskettensymbol, werden Ihre Änderungen in die Gefährdungsbeurteilung Online übernommen und stehen unmittelbar für die Weiterbearbeitung in der Gefährdungsbeurteilung Online zur Verfügung.

Wie grundsätzlich in jeder Software sollte gelegentlich der Bearbeitungsstand zwischengespeichert werden, um Datenverlusten vorzubeugen.

Einsicht für Externe?

Gelegentlich kann es vorkommen, dass Sie auch Personen, die nicht Nutzer der Gefährdungsbeurteilung Online sind, den Zugriff auf die Beurteilung über die App gestatten möchten. Dies können externe Sicherheitsfachkräfte, Betriebsärzte oder Auditoren, aber auch Aufsichtspersonen der BGHW oder staatlicher Stellen sein.

Diese Personen können Sie in der Gefährdungsbeurteilung Online als temporäre Nutzer mit zeitlich begrenztem (wählbar von einer bis zu 48 Stunden) Lese- und/oder Schreibzugriff anlegen. Angezeigt wird dann ein QR-Code, den die betreffende Person mit der App scannt und so Zugriff auf die Beurteilung erhält.

Filialadministratoren können darüber hinaus alternativ eine PIN für den zeitlich begrenzten Zugriff generieren, die dann bei der Anmeldung in der App eingegeben werden kann.

zurück zum Anfang