Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Heben und Tragen: Verdrehungen und ruckartige Bewegungen vermeiden

Denken Sie beim Lastentransport daran: Verdrehungen des Oberkörpers und ruckartige Bewegungen erhöhen die Belastung der Wirbelsäule massiv.

Wie können Sie für Abhilfe sorgen? Indem Sie Ihre Bewegungsrichtung immer über ein Drehen des ganzen Körpers mit den Füßen ändern: erst die Last heben, dann den ganzen Körper durch Schritte in die Bewegungsrichtung drehen und dann die Last mit gebeugten Knien und Hüften sowie geradem Rücken kontrolliert absetzen.

Die Grafik veranschaulicht am Beispiel von zwei Personen, wie Lasten von Hand bewegt oder umgesetzt werden: Oberkörper verdrehen, um die Last zu bewegen. Richtig: gesamten Körper durch Schritte drehen und dabei die Last mitnehmen.

 

Die Grafik veranschaulicht am Beispiel von zwei Personen, wie Lasten von Hand bewegt oder umgesetzt werden: Oberkörper verdrehen, um die Last zu bewegen. Richtig: gesamten Körper durch Schritte drehen und dabei die Last mitnehmen.

 

Auch beim einseitigen Ziehen verdrehen Sie den Oberkörper, daher sollten Sie z. B. Rollbehälter möglichst schieben.

Die Grafik veranschaulicht am Beispiel von zwei Personen, wie Rollbehälter richtig bewegt werden. Falsch: Rollbehälter mit einer Hand ziehen und dabei den Oberkörper verdrehen. Richtig: Rollbehälter mit beiden Händen schieben.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen