Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Arbeitsschützer / Sicherheitstechnische und betriebsärztliche Betreuung / Online-Handlungshilfe (Einsatzzeitenrechner)

Online-Handlungshilfe (Einsatzzeitenrechner)

Mit diesem Online-Tool können Unternehmerinnen und Unternehmer die Einsatzzeiten für Fachkraft für Arbeitssicherheit und Betriebsarzt schnell und einfach abschätzen. Konzipiert ist das Programm für Betriebe mit mehr als zehn Beschäftigten, die als Betreuungsform die Regelbetreuung wählen.

zur Online-Handlungshilfe (Einsatzzeitenrechner)

 

Die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Regelbetreuung setzt sich aus zwei  Komponenten zusammen: Der Grundbetreuung, für die in der Unfallverhütungsvorschrift verbindliche Einsatzzeiten vorgegeben werden und dem betriebsspezifischen Betreuungsanteil, der von jedem Betrieb selbst zu ermitteln ist. Das Online-Tool hilft dabei, die notwendigen Einsatzzeiten für die Grundbetreuung zu berechnen und für die betriebsspezifische Betreuung abzuschätzen.

Einsatzzeiten für Grundbetreuung berechnen 

Die Einsatzzeiten für die Grundbetreuung hängen im wesentlichen von der Zahl der Beschäftigten und der Betriebsart ab. Für jede Betriebsart gibt die DGUV Vorschrift 2 die erforderliche Einsatzzeit pro Beschäftigtem und Jahr für die Grundbetreuung vor. Die ermittelte Einsatzzeit ist dann sinnvoll zwischen Betriebsarzt und Fachkraft für Arbeitssicherheit aufzuteilen. Die Anwendung führt Schritt für Schritt durch die Berechnung und unterstützt dabei

  • die durchschnittliche Beschäftigtenzahl zu ermitteln
    Angegeben werden muss lediglich, wie viele Personen mehr als 30 Stunden, wie viele mehr als 20 aber nicht mehr als 30 Stunden und wie viele nicht mehr als 20 Stunden arbeiten. Die Umrechnung der Teilzeitkräfte in Vollzeitkräfte geschieht automatisch.
  • die Betreuungsgruppe zu ermitteln
    Wer seine Betriebsart/seinen Wirtschaftszweig (WZ-Kode) nicht kennt, kann diesen mit Hilfe des Tools einfach in drei Schritten ermitteln.
  • die Einsatzzeit für die Grundbetreuung aufzuteilen
    Mit dem Ergebnis gibt das Programm den Mindestanteil der Einsatzzeit für Betriebsarzt beziehungsweise Fachkraft für Arbeitssicherheit an.

Einsatzzeiten für betriebsspezifische Betreuung abschätzen

Der Umfang der betriebsspezifischen Betreuung richtet sich stets nach den im jeweiligen Betrieb vorhandenen Arbeitsbedingungen und Gefährdungen. Anstelle von pauschal vorgegebenen Einsatzzeiten für den Betreuungsumfang, richtet sich der Betreuungsbedarf durchgängig nach den tatsächlich vorliegenden betrieblichen Gefährdungen und Bedürfnissen. Die konkreten Aufgaben für die betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung werden auf der Grundlage detaillierter Leistungskataloge ermittelt. Daraus sind der notwendige Zeitaufwand und die personellen Ressourcen für den Betrieb abzuleiten.

Die Einsatzzeiten für die betriebspezifische Betreuung sind so individuell wie die Betriebe selbst. Das Programm kann nicht das gesamte Spektrum der Anforderungen erfassen, daher ist kein pauschal gültiger Ansatz für die Einsatzzeitberechnung hinterlegt. Es hilft aber dabei, auf Grundlage der Empfehlungen der BGHW die Einsatzzeiten abzuschätzen:

  • Aufgabenfelder festlegen
    Schritt für Schritt die relevanten Aufgabenfelder ausgewählt werden
  • Einsatzzeit für Aufgabenfeld 1 „Regelmäßig vorliegende betriebsspezifische Unfall- und Gesundheitsgefahren, Erfordernisse zur menschengerechten Arbeitsgestaltung“ (ohne 1.4 arbeitsmedizinische Vorsorge) ermitteln
    Für diesen Teil der Einsatzzeit sind standardmäßig Einsatzzeitempfehlungen der BGHW hinterlegt. Diese Empfehlungen können akzeptiert oder mit individuell für den Betrieb ermittelten Zeiten überschrieben werden. 
  • Einsatzzeit für Aufgabenfeld 1.4 "arbeitsmedizinische Vorsorge"
    Für dieses Aufgabenfeld liegen keine Einsatzzeitempfehlungen vor. Die notwendige Einsatzzeit ist von der Unternehmerin/dem Unternehmer individuell für den Betrieb ermitteln. Der ermittelte Wert kann in das Programm eingeben werden.
  • Einsatzzeiten für die Aufgabenfelder 2 bis 4
    Für diese Aufgabenfelder liegen keine Einsatzzeitenempfehlungen der BGHW vor. Die notwendigen Zeiten sind von der Unternehmerin/dem Unternehmer individuell für den Betrieb zu ermitteln. Die ermittelten Werte können in das Programm eingegeben werden.
  • Zusammenfassung und Überblick
    Zum Abschluss erhält der Nutzer einen Überblick über die von ihm gemachten Angaben und die daraus ermittelten Einsatzzeiten.