| Wissen

Lernen durch Geschichten

ca. 3 Minuten Lesezeit

Fit sein im Thema Arbeitsschutz, damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesund bleiben: Das neue E-Learning „Sicherheit und Gesundheit für Führungskräfte“ der BGHW bietet alle Vorteile des selbstorganisierten Lernens – und das anhand von Geschichten aus dem Arbeitsalltag. Darüber hinaus können Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Personalverantwortliche und HSE-Managerinnen und -Manager das Angebot zum Onboarding oder zu Qualifizierungszwecken nutzen. Ein Schnuppermodul des E-Learnings und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Lernportal der BGHW

Frau Schorn ist Filialleiterin im Einzelhandel. Vor einiger Zeit hatte ihre Mitarbeiterin Frau Michels einen Bandscheibenvorfall und fiel für längere Zeit in der Filiale aus. Viele Fragen kamen auf: Wie konnte das geschehen? Welchen Einfluss hatte die Arbeit auf die Erkrankung der jungen Mutter? Und was muss organisatorisch in die Wege geleitet werden, um die Mitarbeiterin nach der Genesung an ihrem Arbeitsplatz bestmöglich zu unterstützen? Die Ursachensuche ergab: Schwere Kisten tragen, das war mitunter zu viel für den Rücken von Frau Michels. Als diese wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehrte, gab es für sie einige Veränderungen: Dazu zählten weniger Last pro Hebevorgang, eine Ergonomieschulung und mehr Kassentätigkeit als Verräumtätigkeit. Sowohl Frau Michels als auch der Betrieb profitierten davon, weil sie wenige Zeit später fast wieder beschwerdefrei arbeiten konnte.

Eintauchen in die Themenwelt von Führungskräften

Der Fall von Frau Michels ist eine der Geschichten des neuen E-Learnings „Sicherheit und Gesundheit für Führungskräfte“ der BGHW. Es beantwortet viele Fragen, die sich angehende, aber auch erfahrene Führungskräfte stellen, ganz ohne Paragraphendschungel: Was muss ich machen, damit meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicher und gesund bleiben? Was gilt es zu organisieren, nicht nur für den Notfall? Aber auch: Was muss ich in die Wege leiten, wenn doch etwas passiert und wo bekomme ich Hilfe? Ob großes oder kleines Team – Führungskräfte sind Vorbilder und tragen Verantwortung für die ihnen anvertrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ein Mann im Anzug steht mit verschränkten Armen vor einem Garagentor
Ein gutes Gefühl für die Führungskraft: alles im Arbeitsschutz getan zu haben, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu schützen.

Das E-Learning behandelt 23 Themen aus dem Arbeitsschutz, um Führungskräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen. So geht es bei der Leitfrage: „Was muss ich organisieren?“ zum Beispiel um das Thema Notfallmanagement und die Organisation der Ersten Hilfe sowie um Maßnahmen der Gesundheitsförderung.

Auch das Thema aktive Arbeitsschutzkultur – mit Aspekten wie Führung und Kommunikation, Betriebsklima, Fehlerkultur und Beteiligung – sowie das sichere Verhalten durch Unterweisungen wird behandelt. Unter der Leitfrage „Muss das sein?“ werden die gesetzlichen Vorgaben im Arbeitsschutz erklärt. Die Lernenden begleiten zum Beispiel einen Baumarkt-Leiter, der Besuch der staatlichen Aufsichtsbehörde empfängt. Dabei erfahren sie Wissenswertes, wie eine Begehung ablaufen kann und was geprüft wird.

Weitere Themen des E-Learnings sind unter anderem Arbeits- und Wegeunfälle, die Unfallanzeige und die Vorteile einer guten Arbeitsschutzorganisation. Denn neben menschlichem Leid entsteht bei betrieblichen Unfällen immer auch ein wirtschaftlicher Schaden für das Unternehmen. Investitionen in den Arbeitsschutz helfen, dies zu vermeiden.

Das E-Learning hat den Vorteil, dass die Führungskräfte sich den Lernstoff zeitlich und thematisch flexibel einteilen können.

Ulrike SchmidtReferentin Angebotsentwicklung, BGHW

In der Praxis stellen sich Führungskräfte dabei auch die Frage: Womit beginne ich? Hier begleiten die Lernenden einen Firmeninhaber eines Chemikalienhandels und erfahren, wie dieser Sicherheit und Gesundheit in den Unternehmensleitsätzen verankert hat und wie wichtig es ist, selbst Vorbild zu sein. Generell gilt, Gefährdungen rechtzeitig zu erkennen. Doch wie hierbei systematisch vorgehen? Dazu zeigt eine Marktleiterin im Weinhandel, wie sie zusammen mit der Sicherheitsfachkraft in sieben Schritten die Gefährdungsbeurteilung durchführt. Wenn es doch zu einem Unfall kommt, sollte dieser bestmöglich analysiert werden. Hierzu verfolgen die Lernenden die Geschichte einer Sicherheitsfachkraft im Brennstoffhandel, deren Kollegin auf der Treppe gestützt ist. Nun fragt sie sich, wie der Unfall zustande kam und nutzt dabei ein Modell zur Unfallanalyse, das ausführlich erläutert wird.

Kurze Lernmodule, viel Interaktion

Die Bearbeitung der Lernmodule des E-Learnings nimmt jeweils nur rund zehn Minuten Zeit in Anspruch. Ampelfarben kennzeichnen dabei den persönlichen Lernfortschrift. Dabei entscheiden die Lernenden selbst, was sie wann und in welcher Reihenfolge bearbeiten. Sie können auch jederzeit eine Pause machen und später wieder einsteigen. Videos, Illustrationen, Podcasts und interaktive Aufgaben regen zum Nachdenken an und sorgen für ein Lernerlebnis, das für die Praxis fit macht.

E-Learning „Sicherheit und Gesundheit für Führungskräfte“ – Vorteile

  • exklusiv für BGHW Mitgliedsbetriebe
  • (nach Anmeldung) im BGHW-Lernportal frei zugänglich und sofort nutzbar
  • kostenlos
  • komprimiert und kompakt: Lernzeit insgesamt circa vier Stunden
  • 23 Themen, die in einer beliebigen Reihenfolge bearbeitet werden können
  • Lernzeiten und Themen können selbst eingeteilt werden – so, wie es für die Führungskraft passend ist

Neugierig geworden? Ein Schnuppermodul des E-Learnings und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Lernportal der BGHW

Weitere Informationen zum E-Learning (FAQ, Ablauf, Zugang und technische Voraussetzungen) finden Sie hier.

Symbol für Zusammenfassung des nachfolgenden Seiteninhalts

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt anmelden
Zurück nach oben springen

Ihr Kontakt zu uns

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

BGHW Lernportal

E-Mail:
lernportal(at)bghw.de

Oder richten Sie Ihre Anfrage per Kontaktformular an uns:
Kontaktformular