Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Mit einem >>Klick<< gelangen Sie zum Antragsformular

Mit einem >>Klick<< gelangen Sie zum Antragsformular

Antrag auf Stundung oder Ratenzahlung

Der Versand der Beitragsbescheide fällt in diesem Jahr in eine Zeit, in der sich viele Unternehmen durch die Corona-Pandemie in einer existenziellen Krise befinden. Um besonders betroffenen Betrieben finanziell Luft zu verschaffen, können Zahlungserleichterungen online beantragt werden.

Unternehmen, die die Zahlung des Beitrags zur Fälligkeit in erhebliche Zahlungsschwierigkeiten bringen würde, sollen mit zinslosen Stundungsmaßnahmen unbürokratisch entlastet werden.

Hierbei wird die aktuelle angespannte Lage vieler Mitgliedsunternehmen, zum anderen aber auch die Liquiditätserfordernisse der BGHW, berücksichtigt. Warum die Liquiditätsfrage wichtig ist, erklärt sich mit dem besonderen Beitragsverfahren der Berufsgenossenschaften: Die BGHW erhebt jedes Jahr im Frühjahr die Beiträge, mit denen die Ausgaben des vorangegangenen Jahres gedeckt werden. Das sind im Wesentlichen Ausgaben für Entschädigungsleistungen wie Rehabilitationsleistungen, Renten und Verletztengelder.  Um weiterhin für ihre Mitgliedsbetriebe und Versicherten handlungsfähig zu bleiben, kann die BGHW auf die Beitragserhebung nicht verzichten.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen
abgelegt unter: