Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Unternehmer / Unternehmerpflichten im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Unternehmerpflichten im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Informationen zu den Pflichten von Unternehmern hinsichtlich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Als Unternehmer sind Sie verpflichtet, bestimmte organisatorische Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz zu treffen, das heißt Sie müssen präventiv tätig sein. Übrigens zu den Mitarbeitern zählen auch geringfügig Beschäftigte.

Prävention umfasst alles, was Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein gesundes und sicheres Arbeiten ermöglicht. Das kann beispielsweise die ergonomische Gestaltung eines Arbeitsplatzes sein, aber auch Maschinenschutz, der sichere Umgang mit Gefahrstoffen oder arbeitsmedizinische Vorsorgeangebote. Auch die Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung und die Durchführung von Unterweisungen sind Präventionsmaßnahmen.

Was bringt mir die Prävention für mein Unternehmen?

Jede Investition macht sich auch betriebswirtschaftlich für das Unternehmen bezahlt: Gesunde Mitarbeiter bedeuten auch ein erfolgreiches und gesundes Unternehmen, denn jeder Arbeitsunfall und jede arbeitsbedingte Erkrankung bringen nicht nur für die Betroffenen persönliches Leid mit sich, sondern bedeuten für das Unternehmen teure Ausfallzeiten und die Störung der Betriebsabläufe.

nach oben

Welche Maßnahmen muss ich treffen?

Der Arbeitgeber ist verpflichtet die Gefährdungen der Beschäftigten bei der Arbeit zu beurteilen und hieraus die erforderlichen Arbeitschutzmaßnahmen abzuleiten:

nach oben

Wer ist für den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb verantwortlich?

Die grundlegende Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb trägt der Unternehmer. In größeren Betrieben ist eine Delegation der Verantwortung vom Unternehmer  an betriebliche Vorgesetzte notwendig (Pflichtenübertragung). Hierbei ist zu beachten, dass eine Delegation der  Verantwortung mit dem Ziel der vollständigen Befreiung nicht möglich ist. Im Arbeitsschutz bleiben - trotz Delegation - Organisationspflichten, die Pflicht zur Auswahl geeigneter Führungskräfte/Beschäftigter/Dienstleister sowie die Pflicht zur Überwachung und Kontrolle und notfalls zum Eingreifen immer erhalten.

Weitere Informationen zum Thema Pflichtenübertragung enthält die Broschüre B 2 Verantwortung im Arbeitsschutz (pdf, 554 kB). Die BGHW bietet auch Seminare zum Thema Verantwortung im Arbeitsschutz an.

nach oben

Wie unterstützt mich die BGHW dabei, meinen Pflichten nachzukommen?

  • Präventionspreis - die BGHW prämiert kreative Beiträge zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz
  • Medien
  • Sammlung der für den Handel wichtigsten Vorschriften (berufsgenossenschaftliches Vorschriften- und Regelwerk sowie das staatliche Arbeitsschutzrecht)


Weitere Informationen zur Prävention finden Sie unter Arbeitsschützer.