Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Umgang mit asbestverdächtigen Gebäuden

Hausbesitzer, Handwerker und private Heimwerker können in älteren Gebäuden immer noch auf asbesthaltige Produkte stoßen - obwohl Asbest seit 1993 in Deutschland verboten ist.
Umgang mit asbestverdächtigen  Gebäuden

©Shutterstock

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat zusammen mit dem Umweltbundesamt (UBA) und dem Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) nun die "Leitlinie für die Asbesterkundung zur Vorbereitung von Arbeiten in und an älteren Gebäuden" veröffentlicht. Diese Leitlinie hilft dabei, Baumaßnahmen in Gebäuden, die mit Asbest belastet sein könnten, zu planen beziehungsweise durchzuführen.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen