Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Lohnnachweis Digital – Frist verpasst?

Die gesetzliche Frist zur Abgabe des Lohnnachweis Digital endete am 16.02.2020. Falls Sie uns noch keine Lohnsummen für das Jahr 2019 gemeldet haben, erhalten Sie in den kommenden Tagen ein Erinnerungsschreiben.

Wir haben die häufigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema für Sie zusammengefasst:

  

 

  • Warum benötigt die BGHW die Lohnmeldung?
    Die Lohnsumme ist die Grundlage der Beitragsberechnung für das Jahr 2019. Liegen die Entgelte nicht rechtzeitig vor, wird der Beitrag auf der Grundlage von geschätzten Lohnsummen berechnet.
  • Wie kann ich die Entgelte melden? 
    Bitte melden Sie (oder ein von Ihnen beauftragter Dritter z. B. Steuerberater) die Entgelte schnellst möglich über das elektronische UV-Meldeverfahren. Sie benötigen hierzu ein systemgeprüftes Entgeltabrechnungsprogramm oder die Ausfüllhilfe „sv.net“. Informationen erhalten Sie hier.
  • Wo finde ich meine Zugangsdaten (PIN) für das UV-Meldeverfahren?
    Die Daten wurden Ihnen im November 2016 (evntuell auch später zusammen mit Ihren Aufnahmeunterlagen) zugesendet. Sie können die Zugangsdaten jederzeit im Extranet einsehen.
  • Wo finde ich meine Zugangsdaten zum Extranet?
    Die Daten wurden Ihnen zusammen mit den Aufnahmeunterlagen zugesendet. Sofern Sie diese nicht (mehr) vorliegen haben, können Sie sich neue Zugangsdaten hier anfordern. Bitte beachten Sie, dass die Zugangsdaten aus Datenschutzgründen per Post versendet werden.
  • Ich habe 2019 kein Personal beschäftigt; was muss ich tun?
    Sofern Sie im Jahr 2019 kein Personal (auch keine Aushilfen) beschäftigt haben, ist das UV-Meldeverfahren von Ihnen nicht zu bedienen. Bitte teilen Sie uns diesen Sachverhalt kurz per E-Mail unter Angabe Ihrer Mitgliedsnummer oder gerne auch telefonisch mit. Bitte achten Sie auch darauf, dass ggf. von Ihnen für das Jahr 2019 abgegebene Stammdatenabrufe storniert werden.

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen