Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Die BGHW / Selbstverwaltung

Selbstverwaltung

Wir, die BGHW, sind eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts. Eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist mitgliedschaftlich organisiert, ihre Aufgaben werden aus der staatlichen Verwaltungshierarchie ausgegliedert und zur eigenverantwortlichen Regelung der Körperschaft übertragen. Dabei unterliegt sie der Aufsicht des Staates.

Das bedeutet, dass die BGHW ein eigenes Satzungs- und Haushaltsrecht hat und ihre Aufgaben eigenverantwortlich erfüllt. Dieses Prinzip der Selbstverwaltung hat für die Bewältigung der gesetzlichen Aufgaben der BGHW grundlegende Bedeutung. Dies gilt gerade auch vor dem Hintergrund der Reform der gesetzlichen Unfallversicherung durch das Unfallversicherungsmodernisierungsgesetz im Jahr 2008.

Selbstverwaltung ist gelebte Demokratie.

Zur Regelung ihrer Angelegenheiten hat die BGHW eine Selbstverwaltung. Die Mitglieder der Selbstverwaltung werden alle sechs Jahre im Rahmen der Sozialwahlen von Unternehmern und Versicherten der Mitgliedsbetriebe der BGHW gewählt.

Die Organe der Selbstverwaltung sind Vorstand und Vertreterversammlung. Daneben existieren verschiedene Ausschüsse. Alle Selbstverwaltungsorgane sind  paritätisch, das heißt je zur Hälfte, mit Vertretern der Versicherten und der Arbeitgeber besetzt. So ist sichergestellt, dass die Interessen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern angemessen berücksichtigt und Entscheidungen solidarisch getroffen werden. Dadurch, dass alle Mitglieder aus Mitgliedsunternehmen kommen, zeichnet sich die Selbstverwaltung durch große Branchenkenntnis und Praxisnähe aus. Dies sichert auch die Akzeptanz beschlossener Maßnahmen durch versichertennahes Handeln.

Die Grafik zeigt, dass Versicherte und Unternehmer der Mitgliedsbetriebe der BGHW die Verterterversammlung wählen, die wiederum den Vorstand wählt.

Vorstand

Der Vorstand ist das Exekutivorgan und zugleich oberstes Verwaltungsorgan der BGHW. Er wird von der Vertreterversammlung gewählt.

Weitere Informationen finden Sie unter Vorstand.

Vertreterversammlung

Die Vertreterversammlung ist das „gesetzgebende” Organ der BGHW.

Weitere Informationen finden Sie unter Vertreterversammlung.

Ausschüsse

Ausschüsse werden von Vorstand und Vertreterversammlung zur Erledigung, Beratung oder Vorbereitung von Beschlüssen eingesetzt. So sitzen z. B. in den Rentenausschüssen, die über Entschädigungsleistungen befinden, Versicherte und Arbeitgeber in den Entscheidungsgremien. Dies garantiert höchstmögliche Transparenz.

Die Grafik zeigt die Ausschüsse von Vertreterversammlung (Finanzprüfungsausschuss, Widerspruchs-, Einspruchsausschuss), Vorstand (Rentenausschuss, Verwaltungsausschuss) und die gemeinsamen, paritätisch besetzten Ausschüsse (Präventionsausschuss, Gefahrtarifausschuss, Klinik- und Rehaausschuss)